Megatrends 2020 – Neo-Ökologie

Heutzutage ist Neo-Ökologie in so gut wie jedem Bereich unseres Lebens vertreten. Was zuerst als Nischenthema abgetan wurde, hat sich inzwischen zu einem Megatrend in unserer Gesellschaft entwickelt. Schon jetzt zählen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz als strategische Bestandteile der Immobilienwirtschaft. Neo-Ökologie bietet ein großes Potential, ökologische Motive mit dem persönlichen Nutzen für Mieter zu verbinden und gewinnbringend einzusetzen. Sharing Economy verbindet so zum Beispiel den unmittelbaren Nutzen des Kunden mit ökologischen Motiven. Der Gedankengang ist, dass man etwas nicht besitzen muss, um es nutzen zu wollen.

Zukünftig werden Rohstoff- und Bodenverknappung die Immobilienbranche prägen und verändern. Die Nachfrage nach erneuerbaren Energien und den sogenannten Green Buildings, zu denen wir bereits einige Blogbeiträge erstellt haben, steigt schon jetzt an. Als Green Building wird ein Gebäude bezeichnet, welches bereits bei der Erstellung unter dem Leitgedanken der Nachhaltigkeit entwickelt wird und Ressourcen schont. Falls Sie sich für dieses Thema interessieren, lesen Sie sich gerne unsere Artikel dazu durch.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es für den Nutzer immer wichtiger ist, in einem energieeffizienten Gebäude zu leben und nachhaltig zu wirtschaften. Durch das Verwenden einer digitalen Quartierssoftware, wie die Lösung von ANIMUS, können Ressourcen eingespart und Umweltbelastungen reduziert werden. Durch eine Kombination von smarten, in einer digitalen Plattform gebündelten Anwendungen, können so zum Beispiel bis zu 35% der Endenergie eingespart werden.

In der nächsten Woche berichten wir über den Megatrend Konnektivität und welche entscheidende Rolle dieser Megatrend für die Immobilienwirtschaft spielt.

Mehr Informationen zu ANIMUS: www.animus.de